Ortshauptversammlung 2017

20170507_190744
20170507_190749
20170507_190835
20170507_190847
20170507_191943
20170507_192109
20170507_193756
20170507_193904
20170507_193937
20170507_195403
20170507_200039
20170507_201421
20170507_201444
20170507_203416
20170507_205222
20170507_205257
20170507_205352
20170507_205612
20170507_210007
20170507_210130
20170507_210210

CSU Vohenstrauß setzt weiter auf Alexander Sollfrank

Plädoyer für eine starke Polizei

Vorstandschaft Bild Dob

Der neugewählte Vorstand der CSU Vohenstrauß will sich tatkräftig ins politische Geschehen vor Ort einmischen. Vorsitzender ist weiterhin Alexander Sollfrank (vorne, Zweiter von rechts). Bild: dob

 

Polizei und altes Forstamt sind Themen, die Stephan Oetzinger in der Jahreshauptversammlung der CSU Vohenstrauß aufgreift. Der Fraktionsvorsitzende im Kreistag mahnt außerdem, die nächsten Wahlen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

(dob) Der Politiker verwies darauf, dass das alte Forstamt im Ensemble am Schloss Friedrichsburg saniert und eine Folgenutzung garantiert werden soll, um das Gebäude wieder mit Leben zu erfüllen. Außerdem analysierte der Bürgermeister aus Mantel und Gastredner im Gasthof "Zur Post": "Wir leben nicht auf einer Insel der Glückseligen, was die Sicherheitslage betrifft. Deshalb ist es wichtig, eine starke Polizeipräsenz vor Ort zu wissen."
 

Gefühlte Sicherheit


Mit Blick auf die Bundestagswahl appellierte er, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. Oetzinger sprach von einem gehörigen Trugschluss, wenn sich jemand sicher fühle und glaube, die Landtagswahl 2018 sei für die CSU bereits gewonnen. Nur ein erfolgreicher Wahlkampf mit einem entsprechenden Ergebnis könne diese gefühlte Sicherheit bringen. Die Oberpfalz nannte er eine Zukunftsregion, und die Wiederbelebung des denkmalgeschützten Gebäudetrakts an der Friedrichsburg sei nur einer der vielen Bausteine, die dem Politiker vorschweben.
 

120 Mitglieder


Von den 120 Mitgliedern im CSU-Ortsverband sind 91 (76 Prozent) männlich und 29 (24 Prozent) weiblich. Zwischen 16 und 80 Jahren verzeichne die politische Gemeinschaft einen Altersdurchschnitt von 54,8 Jahren. Drei neue Mitglieder stehen in der gleichen Anzahl drei Austritten gegenüber. Die CSU stellt aktuell zwei Bürgermeister, sechs Stadträte, zwei Kreistagsmitglieder und zwei Ortssprecher, erläuterte Vorsitzender Alexander Sollfrank.

Über 200 Kinder hatten das Kasperltheater aus Edeldorf in der Stadthalle angesehen. Als vollen Erfolg wertete Solfrank auch das CSU-Kartoffelfest beim "Scheidler-Wonger". Den Erlöse von 800 Euro spendete der Ortsverband an die Aktion "Lichtblicke". Ein weiterer Höhepunkt war die ausgebuchte Fahrt "CSU on Tour" nach Graz.

Mit der CSU aus Altenstadt, Oberlind und Waldau streben die Verantwortlichen eine verstärkte Zusammenarbeit an. Ein weiteres gestecktes Ziel sieht Sollfrank in der Forcierung der Transparenz. Zu den Vorstandssitzungen sollen zukünftig alle Mitglieder Zugang erhalten, ausgenommen bei personenbezogenen Entscheidungen.

Alexander Sollfrank weiter an der SpitzeDie CSU-Mitglieder bestätigten Alexander Sollfrank als Vorsitzenden. Seine Stellvertreter sind Bernhard Grosser, Christian Stöcker und Andreas Wutzlhofer. Als Schatzmeister fungiert Franz Keim.

Um das Schriftlich kümmert sich Barbara Wutzlhofer. Zum Geschäftsführer wählten die 42 Stimmberechtigten Johann Kramer. Die Kasse prüfen Christine Wiedermann und Harald Bäumler. Beisitzer sind Heimo Bauer, Thomas Eiber, Stefan Hilburger, Thomas Kowal, Martin lang, Uli Münchmeier, Andreas Ogarek, Wolfgang Reichl und Willi Woldrich. (dob)

 

Quelle: Onetz vom 11.05.2017 (d1750953), Text und Bild: Elisabeth Dobmayer

IMG-20170515-WA0004
IMG-20170515-WA0005
IMG-20170515-WA0006
IMG-20170515-WA0007
IMG-20170515-WA0008
Startseite
Unsere Bürgermeister
CSU Stadträte
Kreisratsmitglieder
Kontakt
Termine, Bilder und Presse
Der CSU Ortsverband
Datenschutzerklärung
CSU_VOH_Siloette_bearbeitet_V1 (900x95)
csu-logo-4c_pos-hires
Oberpfalz 2020plus